Jenzers Fleischfondue
Schinken im Teig
Jenzer Mitarbeiter 2017
Schaufenster zur Fleischwerkstatt
Jenzer Mitarbeiter 2007
Unsere Spezialitätenplatte
hausgemachte Pasteten
gluschtige Aufschnittplatte
Leitsatz und Fleischqualität

1995 haben wir umgestellt auf Tiere aus besonders artgerechter Tierhaltung.

Dieser für die Zukunft der Metzgerei bedeutende Entscheid hatte folgende Ziele:

  1. Wir wollen mit Freude natürliches Fleisch verkaufen können und nicht nach jedem weiteren Fleischskandal nach Ausreden suchen müssen...
  2. Garantie, dass unser Fleisch von Tieren aus besonders artgerechter Tierhaltung stammt.
  3. Einkauf möglichst in der Nordwestschweiz, damit wir die Transportzeiten auf das absolute Minimum reduzieren können. Im Weiteren sind so die Kontakte direkt zum Bauern möglich.
  4. Dank artgerechter Tierhaltung die Fleischqualität verbessern.

Den Fleischeinkauf bzw. Fleischverkauf sehen wir ganzheitlich...
...und wir zeigen Transparenz: in der Arlesheimer Dorfgasse können Sie täglich zuschauen, wie die gelernten Metzger und Lehrlinge die halben Tiere ausbeinen und ladenfertig zuschneiden.
Zusätzlich bietet die Wurstküche-Live-Kamera den Kunden unseres Fachgeschäftes Arlesheim Einblick in die Geheimnisse unserer bekannten Goldwürste .

  • Wir versuchen bestes Rohmaterial zu fairen Preisen einzukaufen

  • Wir lassen das Fleisch wie zu Grossvaters Zeiten abhangen (1-2 Wochen offen am Haken mit den Knochen). So wird das Fleisch aromatischer und zarter

  • Optimale Fleischzerlegung und Zuschnitt

  • Anschliessend Fleischreifung unter Vakuum während 1-3 Wochen

  • Damit wir ganze Tiere einkaufen können, ist es wichtig, dass wir alle Stücke verkaufen können (nicht nur das Filet...). Darum lancieren wir auch immer wieder neue (eigentlich uralte) Rezepturen mit Siedfleisch, Kalbshaxen, etc. So probieren wir, unseren Kunden auch die preiswerten, aber trotzdem sehr guten Fleischstücke schmackhaft anzubieten